Tipp: Subversion mit ZDV-Poolaccounts

Um gemeinsam mit anderen in einem Subversion-Repository zu arbeiten benötigt man nicht zwingend einen Webserver, ein Pool-Account mit SSH-Zugriff reicht auch.

Repository erzeugen

Auf dem Poolrechner:

mkdir -p ~/srv/svn
svnadmin create ~/srv/svn/repo

SSH-Key

Auf dem Rechner von dem es benutzt werden soll:

ssh-keygen -t dsa

Auf dem Poolrechner in ~/.ssh/authorized_keys (eine Zeile pro Key):

command="/usr/bin/svnserve -t --tunnel-user=username --root=srv/svn/",no-por
t-forwarding,no-X11-forwarding,no-pty,no-agent-forwarding ssh-dss ABCDATENSA
LATUVWXYZ0987654321 username@irgendwo

Das geht natürlich genauso mit RSA-Keys. Durch command=… wird nur Zugriff auf Subversion unterhalb des Verzeichnisses ~/srv/svn gewährt. Der hier anzugebende Benutzername wird für die Changelog-Einträge verwendet. Jeder Benutzer erzeugt sich seinen eigenen ssh-Key (am einfachsten ohne Passwort), den der Repository-Besitzer wie oben in die authorized_keys einträgt.

Benutzen

svn co svn+ssh://zdvlogin@sandXY-X123-ZZ.uni-tuebingen.de/repo

zdvlogin ist hierbei der Benutzer in dessen Home-Verzeichnis das Repository liegt. Die Pfadangabe versteht sich unterhalb des mit -r angegebenen Verzeichnisses.

studium/tipps/subversion.txt · Zuletzt geändert: 2010-10-20 01:56 von florian
[unknown link type]Nach oben

Eine Webseite der Fachschaft Informatik
Wilhelm-Schickard-Institut für Informatik - Universität Tübingen